Foodstuffs4Life

...wir lieben gutes Essen...

RÜHREI MIT ZWIEBELN UND SCHINKEN

Zeit fürs Abendessen und Lust auf Warmes? Hier ein ganz schnelles und leichtes Rezept für leckeres Rührei.

Ihr braucht (für 4 Personen):

  • 4 Hühnereier (roh)
  • ca 200ml Milch (1,5%)
  • ca 100g Kochhinterschinken
  • 2 Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer

an Werkzeugen:

  • ein Schneidbrett
  • ein scharfes Messer
  • eine Gabel
  • einen hohen Messbecher
  • eine beschichtete Pfanne
  • einen Holzlöffel

Zubereitung:

  1. Zuerst legt Euch alles parat, was Ihr braucht. Die Pfanne auf dem Herd mit einem Tropfen Fett (zb. Butter, flüssige Butter, etc) erwärmen. Mittlere Stufe.
  2. Die Zwiebeln von der Schale befreien und dann in Würfel schneiden. Die geschnittene Zwiebel kommt direkt in die Pfanne. Vorsicht mit der Temperatur. Die Zwiebel soll nur leicht braun und nicht schwarz werden. Deswegen auch immer mal umrühren. Nehmt dazu einen Holzlöffel, damit keine Kratzer in der Pfanne werden. Das gibt Ärger mit Mama.
  3. Die Eier aufschlagen. Wir benutzen dazu einen hohen Messbecher. Alle Eier hineinschlagen, ohne Schale. Die Schale wegwerfen. Die Eier im Messbecher mit einer Gabel verquirlen. Ihr könnt dazu auch einen Rührbesen oder gar den Mixer nehmen. Braucht man aber gar nicht. Die Gabel macht das prima. Das Ei soll schön gleichmässig gelb sein und keine so glasigen Stellen vom Eiweiss mehr haben.
  4. Salz und Pfeffer dazu geben. Jeweils nur eine Prise. Also soviel Salz/ Pfeffer wie man zwischen den Fingerspitzen (Daumen und Zeigefinger halten kann). Nochmal verrühren.
  5. Dann kommt die Milch dazu. Hier macht das am Besten nach Augenmass. Das Rührei soll eine schöne hellgelbe Farbe haben. Es soll nicht weiss werden (zuviel Milch) und auch nicht knallgelb (zuwenig oder keine Milch). TIPP: Habt Ihr zuviel Milch, macht einfach noch ein Ei dazu. Aber immer wieder gut verrühren!
  6. Habt Ihr das Ei, mit Salz und Pfeffer und der Milch fertig, kommt das in die Pfanne zu den Zwiebeln. Vorsichtig hineingiessen, damit nichts spritzt. Heisse Spritzer tun weh! Mit dem Holzlöffel gut umrühren. Nun muss das Gemisch fest werden. Rührt es gelegenlich um. Das es am Boden der Pfanne und am Rand anbackt ist normal und soll auch so sein. Trotzdem ab und an rühren, es soll ja nicht schwarz werden.
  7. In der Zwischenzeit schneidet den Schinken in kleine Streifen. 1-1,5cm x 0,5cm. Wenn das Ei in der Pfanne halb fest ist, gebt den Schinken dazu. Aufpassen, nicht einfach reinkippen. Denn dann klebt der zusammen an einem Stück. Sondern reinstreuen.
  8. Nun das Ei noch fertig backen lassen. Immer mal umrühren. Das Rührei ist fertig, wenn kein Wasser mehr in der Pfanne ist.

Guten Appetit. :-) wünscht

Abwandlungen:

  • Ihr könnt natürlich auch leckere Pilze dazu machen. Die kommen dann klein geschnitten am Besten noch vor den Zwiebeln in die Pfanne. Bei Pilzen entsteht immer sehr viel Flüssigkeit, die sollte herausschwitzen, bevor Ihr die Zwiebel oder gar das Ei dazu tut. Sonst wird das alles sehr wässerig und schmeckt nicht so toll. Da bei uns nicht alle Pilze mögen, ist das Rührei hier ohne gemacht.
  • In diesem Rührei habe ich Käse mit drinnen. Wir hatten noch geriebenen Emmentaler im Kühlschrank. Der war schon ein bisschen angetrocknet. Ich habe ihn vor dem Schinken (siehe Bild) einfach in das Ei eingestreut. Super lecker. TIPP: Schneidet man den Käse in Würfel, entstehen ganz lustige Käse- Ei- Effekte.